Aktuelle Vorstellungen

Schauspielhaus / 30. Sep. / 19.30

Der Revisor

Oper / 30. Sep. / 20.00

Das Girl aus Reihe 17

NextLiberty / 1. Okt. / 16.00

Pinocchio

Oper / 1. Okt. / 17.00

Tristan und Isolde

Oper / 1. Okt. / 20.00

Das Girl aus Reihe 17

Oper / 2. Okt. / 11.00

Chess

NextLiberty / 4. Okt. / 10.30

Pinocchio

NextLiberty / 4. Okt. / 15.30

Pinocchio

Schauspielhaus / 4. Okt. / 19.30

Der Revisor

Schauspielhaus / 4. Okt. / 20.00

Yellow Line

Schauspielhaus / 4. Okt. / 21.45

Rampenschau

NextLiberty / 5. Okt. / 10.30

Pinocchio

Oper / 5. Okt. / 19.30

La Traviata

NextLiberty / 6. Okt. / 10.30

Peter Pan

NextLiberty / 6. Okt. / 15.30

Peter Pan

Oper / 6. Okt. / 17.30

Tristan und Isolde

Oper / 7. Okt. / 19.00

My Fair Lady

Schauspielhaus / 7. Okt. / 19.30

Der Revisor

Schauspielhaus / 9. Okt. / 17.00

DARF ICH BITTEN?

Oper / 11. Okt. / 18.30

Chess

Oper / 12. Okt. / 17.30

Tristan und Isolde

Schauspielhaus / 12. Okt. / 20.00

Yellow Line

Schauspielhaus / 13. Okt. / 20.30

H

Schauspielhaus / 14. Okt. / 19.30

Empire

Oper / 15. Okt. / 15.00

Klanggalant

Schauspielhaus / 15. Okt. / 19.30

Empire

Oper / 15. Okt. / 19.30

Chess - Das Musical

Oper / 16. Okt. / 15.00

Tristan und Isolde

Schauspielhaus / 18. Okt. / 20.00

Yellow Line

Schauspielhaus / 18. Okt. / 20.30

H

NextLiberty / 19. Okt. / 15.30

Pinocchio

Orpheum / 19. Okt. / 19.30

Steinböck & Rudle

Oper / 19. Okt. / 19.30

Chess - Das Musical

NextLiberty / 20. Okt. / 10.30

Pinocchio

Oper / 20. Okt. / 19.30

Chess - Das Musical

Orpheum Extra / 20. Okt. / 20.00

Do PoP: Avec

Dom im Berg / 20. Okt. / 20.00

Elevate 2016

Dom im Berg / 20. Okt. / 22.00

Elevate 2016

Schauspielhaus / 21. Okt. / 19.30

Der Mondmann

Orpheum / 21. Okt. / 20.00

GERNOT KULIS

Dom im Berg / 21. Okt. / 22.00

Elevate 2016

NextLiberty / 22. Okt. / 15.30

Peter Pan

Schauspielhaus / 22. Okt. / 19.30

Der Revisor

Oper / 22. Okt. / 19.30

Chess - Das Musical

Dom im Berg / 22. Okt. / 22.00

Elevate 2016

Oper / 23. Okt. / 11.00

Roméo et Juliette

Oper / 23. Okt. / 18.00

La Traviata

Orpheum / 24. Okt. / 20.00

ALF POIER

Schauspielhaus / 24. Okt. / 20.00

dosenfleisch

NextLiberty / 25. Okt. / 10.30

Peter Pan

NextLiberty / 25. Okt. / 15.30

Peter Pan

Schauspielhaus / 25. Okt. / 19.30

Der Mondmann

Orpheum / 26. Okt. / 20.00

NIGHT OF FLAMENCO

Schauspielhaus / 27. Okt. / 19.30

Der Revisor

Schauspielhaus / 28. Okt. / 12.00

Struwwelpeter

Oper / 28. Okt. / 18.30

Roméo et Juliette

Orpheum / 28. Okt. / 19.30

COMEDY HIRTEN

Oper / 29. Okt. / 19.30

La Traviata

Schauspielhaus / 29. Okt. / 19.30

Der Revisor

Oper / 30. Okt. / 08.00

Führung durch die Oper

Oper / 30. Okt. / 09.00

Opernbrunch

Oper / 30. Okt. / 14.00

Chess - Das Musical


Wochenprogramm anzeigen
 

FR 30
09

 


20.00 / Studiobühne

Das Girl aus Reihe 17

 


19.30 / Hauptbühne

Der Revisor

   


17.00 / Orpheum

Steirischer Herbst - Apichatpong Weerasethakul - Fever Room


19.30 / Dom im Berg

Steirischer Herbst - Ingri Fiksdal / Jonas Corell Petersen


19.30 / Orpheum

Steirischer Herbst - Apichatpong Weerasethakul - Fever Room


21.30 / Orpheum Extra

Steirischer Herbst - club panamur - Heterocetera


22.30 / Orpheum

Steirischer Herbst - Apichatpong Weerasethakul - Fever Room

 
 

SA 01
10

 


15.00 / Führung im

Führung durch die Oper


15.00 / Spiegelfoyer

Das Schloss der 1000 Spiegel


17.00 / Hauptbühne

Tristan und Isolde


20.00 / Studiobühne

Das Girl aus Reihe 17

 


19.30 / Hauptbühne

Die Neigung des Peter Rosegger

 


16.00

Pinocchio

 


19.30 / Dom im Berg

Steirischer Herbst - Ingri Fiksdal / Jonas Corell Petersen


21.30 / Orpheum Extra

Steirischer Herbst - Natalie Ofenböck & Der Nino aus Wien

 
 

SO 02
10

 


11.00 / Studiobühne

Chess


11.00 / Spiegelfoyer

Das Schloss der 1000 Spiegel

     


19.30 / Orpheum Extra

Steirischer Herbst - Julian Hetzel

 
 

MO 03
10

   


20.00 / Probebühne

Johnny Breitwieser

     
 

DI 04
10

   


19.30 / Hauptbühne

Der Revisor


20.00 / Probebühne

Yellow Line


21.45 / ebene 3

Rampenschau

 


10.30

Pinocchio


15.30

Pinocchio

   
 

MI 05
10

 


19.30 / Hauptbühne

La Traviata

 


19.30 / Hauptbühne

Die Neigung des Peter Rosegger


20.30 / ebene 3

Malenkaya Strana (kleines Land)

 


10.30

Pinocchio

 


17.00 / Orpheum

Steirischer Herbst - Mamaza

 
 

DO 06
10

 


17.30 / Hauptbühne

Tristan und Isolde

 


19.30 / Hauptbühne

Die Neigung des Peter Rosegger


20.00 / Probebühne

Ich würde alles für die Liebe tun, ich mach's aber nicht

 


10.30

Peter Pan


15.30

Peter Pan

 


09.00 / Orpheum

Steirischer Herbst - Mamaza


20.30 / Dom im Berg

Steirischer Herbst - musikprotokoll 2016


21.30 / Orpheum Extra

Steirischer Herbst - club panamur - Flamingods

 

 

FR 07
10

 


19.00 / Hauptbühne

My Fair Lady

 


19.30 / Hauptbühne

Der Revisor

   


09.00 / Orpheum

Steirischer Herbst - Mamaza


21.30 / Orpheum Extra

Steirischer Herbst - club panamur - Aïsha Devi

 
 

SA 08
10

   


19.30 / Hauptbühne

Die Neigung des Peter Rosegger

   


09.00 / Orpheum

Steirischer Herbst - Mamaza


10.00 / Orpheum

Steirischer Herbst - Welcome to the former West


17.00 / Dom im Berg

Steirischer Herbst - musikprotokoll 2016


21.30 / Orpheum Extra

Steirischer Herbst - club panamur - Kairo is Koming

 
 

SO 09
10

   


17.00

DARF ICH BITTEN?

   


09.00 / Orpheum

Steirischer Herbst - Mamaza


10.00 / Orpheum

Steirischer Herbst - Welcome to the former West


19.30 / Orpheum Extra

Steirischer Herbst - Elisabeth Bakambamba Tambwe

 
 

MO 10
10

   


20.00 / Probebühne

Sanftwut oder Der Ohrenmaschinist

 


09.00

Die Prinzessin auf dem Kürbis


11.00

Die Prinzessin auf dem Kürbis

   
 

DI 11
10

 


18.30 / Hauptbühne

Chess

 


20.00 / Probebühne

Ich würde alles für die Liebe tun, ich mach's aber nicht

 


09.00

Die Prinzessin auf dem Kürbis

   
 

MI 12
10

 


17.30 / Hauptbühne

Tristan und Isolde

 


20.00 / Probebühne

Yellow Line

 


09.00

Die Prinzessin auf dem Kürbis


11.00

Die Prinzessin auf dem Kürbis

   
 

DO 13
10

 


19.30 / Studiobühne

ABC des Tanzes: Pas de deux

 


20.00 / Probebühne

Jugend ohne Gott


20.30 / ebene 3

H

 


09.00

Die Prinzessin auf dem Kürbis


11.00

Die Prinzessin auf dem Kürbis

 


19.30 / Dom im Berg

Steirischer Herbst - Taoufiq Izeddiou / Anania Danses


21.30 / Orpheum Extra

Steirischer Herbst - club panamur - Perera Elsewhere

 

 

FR 14
10

   


19.30 / Hauptbühne

Empire


20.00 / Probebühne

Johnny Breitwieser

   


19.30 / Orpheum

Steirischer Herbst - El Conde de Torrefiel


21.30 / Orpheum Extra

Steirischer Herbst - club panamur - Noite Príncípe

 
 

SA 15
10

 


15.00 / Malersaal

Klanggalant


19.30 / Hauptbühne

Chess - Das Musical

 


19.30 / Hauptbühne

Empire


20.00 / Probebühne

Johnny Breitwieser

   


19.30 / Orpheum

Steirischer Herbst - El Conde de Torrefiel


21.30 / Orpheum Extra

Steirischer Herbst - club panamur - Hailu Mergia


21.30 / Dom im Berg

Steirischer Herbst - Taoufiq Izeddiou / Anania Danses

 
 

SO 16
10

 


15.00 / Hauptbühne

Tristan und Isolde

   


18.00

KRIEG. Stell dir vor, er wäre hier.

   
 

MO 17
10

   


20.30 / ebene 3

Malenkaya Strana (kleines Land)

 


09.00

Die Prinzessin auf dem Kürbis

   
 

DI 18
10

   


20.00 / Probebühne

Yellow Line


20.30 / ebene 3

H

 


08.30

Die Prinzessin auf dem Kürbis


10.30

Die Prinzessin auf dem Kürbis

   
 

MI 19
10

 


11.00 / Hauptbühne

Einiblosn - da spielt die Musik!


19.30 / Hauptbühne

Chess - Das Musical

 


20.00 / Probebühne

Sanftwut oder Der Ohrenmaschinist

 


08.30

Die Prinzessin auf dem Kürbis


10.30

Die Prinzessin auf dem Kürbis


15.30

Pinocchio

 


19.30 / Orpheum

Steinböck & Rudle


20.00 / Orpheum Extra

KUG JAZZ LIVE! @Orpheum: Kate McGary & Keith Ganz meet Gary Versace - "The Less Is More Duo

 
 

DO 20
10

 


19.30 / Hauptbühne

Chess - Das Musical

 


20.00 / Probebühne

Jugend ohne Gott

 


08.30

Die Prinzessin auf dem Kürbis


10.30

Die Prinzessin auf dem Kürbis


10.30

Pinocchio

 


20.00 / Orpheum

JOSEF HADER: Hader spielt Hader


20.00 / Orpheum Extra

Do PoP: Avec


20.00 / Dom im Berg

Elevate 2016


22.00 / Dom im Berg

Elevate 2016

 

 

FR 21
10

   


19.30 / Hauptbühne

Der Mondmann

 


10.30

KRIEG. Stell dir vor, er wäre hier.


18.00

KRIEG. Stell dir vor, er wäre hier.

 


15.00 / Orpheum Extra

Kasperl und die Feuerwehr


16.30 / Orpheum Extra

Kasperl und die Feuerwehr


20.00 / Orpheum

GERNOT KULIS


22.00 / Dom im Berg

Elevate 2016

 
 

SA 22
10

 


19.30 / Hauptbühne

Chess - Das Musical


22.00 / Studiobühne

ABBA Night im Anschluss an die Vorstellung von "Chess"

 


19.30 / Hauptbühne

Der Revisor

 


15.30

Peter Pan

 


20.00 / Orpheum Extra

Geschlossene Veranstaltung


22.00 / Dom im Berg

Elevate 2016

 
 

SO 23
10

 


11.00 / Hauptbühne

Einiblosn - da spielt die Musik!


11.00 / Malersaal

Roméo et Juliette


18.00 / Hauptbühne

La Traviata

     


11.00 / Orpheum Extra

Kasperl und die Feuerwehr


15.00 / Orpheum Extra

Kasperl und die Feuerwehr


16.30 / Orpheum Extra

Kasperl und die Feuerwehr


20.00 / Orpheum

Swans + Anna von Hausswolff

 
 

MO 24
10

 


19.30 / Spiegelfoyer

Von Elefanten und Schwänen

 


20.00 / Probebühne

dosenfleisch

   


19.30 / Orpheum Extra

MONTAG - die improvisierte Show


20.00 / Orpheum

ALF POIER

 
 

DI 25
10

   


19.30 / Hauptbühne

Der Mondmann


20.30 / ebene 3

Wunschkonzert reloaded

 


10.30

Peter Pan


15.30

Peter Pan

 


15.00 / Orpheum Extra

Kasperl und die Feuerwehr


16.30 / Orpheum Extra

Kasperl und die Feuerwehr

 
 

MI 26
10

   


19.30 / Hauptbühne

Michael Köhlmeier erzählt: Aeneas, Europas erster Immigrant

   


20.00 / Orpheum

NIGHT OF FLAMENCO

 
 

DO 27
10

   


19.30 / Hauptbühne

Der Revisor


20.00 / Probebühne

Jugend ohne Gott

   


20.00 / Orpheum Extra

Do PoP: WORRIED MAN & WORRIED BOY


20.00 / Orpheum

WILLI RESETARITS & STUBNBLUES: AUSLESE 2016 - Die schönsten Lieder

 

 

FR 28
10

 


18.30 / Hauptbühne

Roméo et Juliette

 


12.00 / Hauptbühne

Struwwelpeter


20.30 / ebene 3

Malenkaya Strana (kleines Land)

   


12.00 / Dom im Berg

Geschlossene Veranstaltung


19.30 / Orpheum

COMEDY HIRTEN


20.00 / Orpheum Extra

AUSTROFRED ACADEMY

 
 

SA 29
10

 


19.30 / Hauptbühne

La Traviata

 


19.30 / Hauptbühne

Der Revisor

     
 

SO 30
10

 


08.00 / Führung im

Führung durch die Oper


09.00 / Spiegelfoyer

Opernbrunch


14.00 / Hauptbühne

Chess - Das Musical

     


11.00 / Orpheum Extra

Kasperl und die Feuerwehr


15.00 / Orpheum Extra

Kasperl und die Feuerwehr


16.30 / Orpheum Extra

Kasperl und die Feuerwehr


17.00 / Orpheum

BILDER DER WELT: Immer wieder Russland - Abenteuer, Wodka, Kaviar

 
 

MO 31
10

       


19.30 / Orpheum Extra

MONTAG - die improvisierte Show


23.00 / Dom im Berg

Halloween Electronic Carnival

 
 

DI 01
11

 


19.30 / Hauptbühne

La Traviata

     


20.00 / Orpheum

Geschlossene Veranstaltung

 
 

MI 02
11

   


19.30 / Hauptbühne

Der Revisor


20.30 / ebene 3

Childhood

   


20.00 / Dom im Berg

OK KID

 
 

DO 03
11

   


19.30 / Hauptbühne

Die Neigung des Peter Rosegger


20.30 / ebene 3

Childhood

   


20.00 / Orpheum Extra

Do PoP: Blonder Engel


20.00 / Dom im Berg

L.A.vation - The World's Greatest Tribute to U2

 

#theatermenschen.at

Theatermenschen.at erzählt Geschichten rund um die
Bühnen Graz, um die Menschen auf der Bühne und in den
Zuschauerräumen.

  • PAUL Mit meiner Mama bin ich in den Räuber Hotzenplotz gegangen. Da hat der Räuber Hotzenplotz der Oma die Kaffeemühle gestohlen. Geil war's! Es ist aber schon recht lang her… bestimmt vier Jahre. Ich kann mich erinnern, dass die Mama mir ein kleines Sackerl Chips gekauft hat. Die Figuren auf der Bühne haben lustige, riesige Mützen aufgehabt. Mit Bemmel. Und haben sehr komisch geredet… Das hat mir am besten daran gefallen. Die haben alle richtig gut gespielt, eine Pause hat's auch gegeben. Eigentlich würd ich ja gern wieder mal hingehen. #theatermenschen.at
    mehr lesen
  • MICHAEL Ich war in der Schule immer der Unterhalter, ich konnte gut Leute imitieren. Aufgewachsen bin ich ja im Gasthaus an der Tankstelle, da bekommt man vieles mit. Meine Professorin hat gemeint, ich soll doch zum Theater gehen – daraufhin hab ich angefangen, mich dafür zu interessieren. Ich hab dann die Ausbildung zum Schauspieler gemacht und habe meinen ersten Ausbildungsplatz in Salzburg an der Elisabethbühne bekommen, die damals noch in einem Keller unter einer Kirche untergebracht war. Als ich mich vorstellen gegangen bin, bin ich eine gefühlte Ewigkeit vor der Kellertür gestanden, die der Bühneneingang war, und hab überlegt, ob ich mich dort hineintrauen soll. Fast wär ich umgekehrt… Ich habe viele Jahre lang Theater gespielt, in über 1.500 Aufführungen bin ich auf der Bühne gestanden. Später hab ich mich dann als Regisseur wohler in meiner Haut gefühlt, als Schauspieler habe ich immer unter fürchterlichem Lampenfieber gelitten. #theatermenschen
    mehr lesen
  • ANNA Ich war 11 Jahre alt, als ich zum ersten Mal das Schauspielhaus besucht habe. Das war vor 13 Jahren mit meiner Schulklasse. Seit diesem Zeitpunkt fasziniert mich das Theater, ich bin, wenn man so will, „Stammgast“. Ich weiß, für meine Generation ist das eher untypisch, aber bei mir ist es so: ich flüchte aus meinem stressigen Alltag, kann mir ein Stück ansehen, das mich verzaubert und in eine andere Welt eintauchen lässt. Wenn die Aufführung zu Ende ist, stehe ich aber trotzdem wieder mitten in Graz und auch mitten im Leben und bin entspannt. Ein Stück im Schauspielhaus, das ist für mich wie ein kurzer Wochenendtrip.
    mehr lesen
  • MELITTA Ich hatte das erste Mal im Alter von sechs Jahren mit Operette zu tun, damals hab ich den Film „Zigeunerbaron“ im Kino gesehen und war total beeindruckt! Als dann meine Tochter sechs Jahre alt war wurde zufälligerweise gerade in der Grazer Oper der Zigeunerbaron gespielt und ich bin mit ihr gemeinsam hingegangen. Wir sind auf der Galerie in der ersten Reihe gesessen, heiß war’s, meine Tochter musste ein Kleid tragen (das hat sie damals weniger gefreut) und trotzdem hat sie alles mit großer Begeisterung aufgenommen: was die Damen rundherum für Kleider anhatten, der ganze Glitzer… Das Beste war, dass die beiden Hauptfiguren, Sándor und Saffi, in je einem Eck auf der Bühne standen und meine Tochter drehte sich zu mir und sagte „Mama, ich versteh das nicht, jetzt singt der schon so lang, und sie hat ihn noch immer nicht gesehen!“ Ich war damals außer mir vor Freude! Für mich ist jeder Besuch in der Oper ein Festakt und meine Tochter ist dem Theater auch heute noch verbunden, sie arbeitet mittlerweile als Regisseurin und setzt viele wunderbare Bühnenprojekte um.
    mehr lesen
  • CHRISTIAN Ich habe 1996 neben meinem Studium als Statist in der Oper angefangen. In einer Zeitung habe ich einen Artikel gelesen, in dem verschiedene Studentenjobs beschrieben worden sind, dort stand, als Statist bräuchte man Stehvermögen und würde Schauspieler kennen lernen – „Cool, wieso nicht?“ hab ich mir gedacht… Musicals haben mich damals schon interessiert, aber mit Oper hatte ich bis dahin nichts zu tun. Anfänglich fand ich es lustig, dass hier quasi auf Kommando gesungen wurde - dass man nicht aus Spaß singt, sondern dass das tatsächlich ein „Job“ ist. Aber die Liebe zum Theater, die hat sich sehr rasch eingestellt, Oper hat mir immer besser gefallen, oft waren die Geschichten so spannend und die Musik hat so perfekt dazu gepasst - ich hab mir dann auch jede Oper gekauft und alles nachgelesen. Nach drei Jahren in der Statisterie bin ich dann in die Requisite gewechselt, mein Studium hab ich zuerst auf Eis gelegt und erst später abgeschlossen, quasi als Plan B. Bislang ist mir aber noch nie langweilig geworden, ganz im Gegenteil, mein Arbeitstag ist immer spannend. Mein Büro ist übrigens direkt neben der Bühne, ich bin also erste Anlaufstelle, nicht nur in Sachen Requisiten, sondern auch bei persönlichen Dramen…
    mehr lesen
  • OTMAR Als ich sieben Jahre alt war, hat mein Vater mich das erste Mal in die Grazer Oper mitgenommen. Auf dem Programm stand die ‚Walküre‘ von Richard Wagner, inszeniert von André Thiel, Otto Wiener hat den Wotan gesungen. Nach der Vorstellung haben wir ihn sogar in der Garderobe besucht... Ich fand’s vom ersten Moment an einfach nur toll! Von diesem Moment an haben mich meine Eltern immer in die Oper mitgenommen, für meinen Geschmack sind wir aber viel zu selten gegangen. Sobald ich halbwegs flügge war, mit elf oder zwölf Jahren, haben sie mich regelmäßig in der Oper und dort am Stehplatz abgesetzt, dann konnte ich meine Leidenschaft komplett ausleben. Nach Ende der Vorstellung haben sie mich wieder abgeholt. Am Stehplatz hat man viele Menschen kennen gelernt, zu einigen davon habe ich heute noch Kontakt. ‚Tristan und Isolde‘ ist mein absoluter Favorit! Weil’s eine unheimlich spannende, erotische Musik ist – und das berühmte Duett zwischen Tristan und Isolde im zweiten Akt, das löst bei mir ein Glücksgefühl ersten Ranges aus. Wenn diese berühmte Gänsehaut kommt, dann passt’s. Diese Form der Musik hat mich von Anfang an begeistert und ist bis heute die Meine geblieben. #theatermenschen.at
    mehr lesen
  • VERONIKA Zum Theatermensch bin ich 1961 durch meine Deutschprofessorin geworden, die mit uns jeden Monat einmal in die Oper gegangen ist. Das Schauspielhaus war damals auch noch in der Oper untergebracht. Ich war einfach fasziniert von dieser total anderen Welt, die ich ja aus dem „hohen Norden“, aus Mariazell kommend, vorher nicht kannte. Seitdem hat mich das Theater nie mehr losgelassen… „Das Haus der vier Temperamente“ mit Alexander Grill war das erste Stück, das ich gesehen habe. Für mich war das Faszination pur, wie ein Eintauchen in eine andere Welt. Seitdem ist das Theater eine große Leidenschaft für mich geworden. Und ich habe viele Menschen in meinem Umfeld, meinem Freundes- und Bekanntenkreis ins Theater gebracht. Auch mit meinen Schülern bin ich oft von meinem ersten Dienstjahr an in der Schule in Ratten ins Theater gegangen – zwei meiner Schülerinnen, die mittlerweile 60 Jahre alt und selber Großmütter sind, gehen heute noch mit mir in Vorstellungen. Mein Mann hätte mich wohl selten zu Gesicht bekommen, würde er mich nicht begleiten. Ich gehe durchschnittlich drei Mal in der Woche in eine Vorstellung und sehe mir manche Stücke drei bis viermal an. Viele Menschen, die ich mitgenommen habe, hätten wohl sonst keinen Zugang zum Theater, hätte ich sie nicht dazu überredet. Manche begleiten mich nur einmal im Jahr, manche begleiten mich öfter. Im Theater kann man die Sorgen des Alltags wegstecken und in eine andere Welt eintauchen. Das möchte ich nicht vermissen. #theatermenschen.at
    mehr lesen

Momente

Mehr laden